Linksextremistische Töne im Bezirksamt Lichtenberg

Vor wenigen Tagen fand in einer Gaststätte im Berliner Bezirk Lichtenberg eine AfD-nahe Veranstaltung statt. Eine Stadträtin will jetzt den Gastwirt zu einer »Nachbereitung« einladen. Dieser Begriff wurde schon bei der Stasi für Einladungen dieser Art genutzt. Birgit Monteiro ist Stadträtin im Berliner Bezirk Lichtenberg. Sie ist stellvertretende Bürgermeisterin, ihr obliegen die Ressorts Stadtentwicklungsamt, Amt …

Erfahren Sie mehr →

Berlin hat mit Barbara Slowik erstmals eine Frau als höchste Polizistin

barbara-slowik

Die Suche eines Nachfolgers für den beim Innensenator Andreas Geisel (SPD) in Ungnade gefallenen und geschassten Klaus Kandt auf dem Posten des Polizeipräsidenten von Berlin hat ein Ende. Mit der 52-jährigen Barbara Slowik übernimmt erstmals eine Frau das höchste Polizeiamt der Stadt. Die in Berlin geborene IT- und Terrorismus-Expertin wurde von Geisel persönlich vorgeschlagen, das …

Erfahren Sie mehr →

Judenfeindlichkeit wird in Deutschland wieder zum Thema

karsten woldeit schutz und rückhalt

Die Zahl der überwiegend von muslimischen Migranten begangenen antisemitischen und judenfeindlichen Straftaten erleben derzeit in Deutschland eine äußerst bedenkliche Hochkonjunktur. Anders als deutsche Mainstreammedien, die sich dieses Themas, wenn überhaupt, äußerst diskret nähern (es kann nicht sein, was nicht sein darf), ist man bei ausländischen Medien deutlich direkter. Sowohl die Luzerner Zeitung wie auch die …

Erfahren Sie mehr →

Wieder Randale in der Rigaer Straße

rigaer straße

In der Rigaer Straße sind erneut Polizisten mit Pflastersteinen beworfen worden. Etwa 30 dieser Steine seien gezielt auf die Beamten geworfen worden, wie die Polizei mitteilte. Die Polizisten blieben zum Glück unverletzt. Lediglich zwei Polizeifahrzeuge und vier weitere geparkte Autos wurden beschädigt. Die Täter konnten unerkannt fliehen. Zu diesen erneuten Vorfällen sagt AfD-Innenpolitiker Karsten Woldeit …

Erfahren Sie mehr →

Opposition attackiert den Justizsenator

karsten woldeit afd

AfD-Innenexperte Karsten Woldeit warf dem Justizsenator vor, dass er erst handele, wenn es unvermeidbar geworden sei. „Grundsätzlich verschafft man sich zu Beginn einer Amtsübernahme einen Überblick über den gesamten Verantwortungsbereich und nicht erst, nachdem es zahlreiche Ausbrüche gab“, sagte Woldeit gegenüber der Berliner Morgenpost. In der Justizverwaltung sieht man das grundsätzlich anders. „Die dringlichsten Probleme …

Erfahren Sie mehr →

Berliner Polizist wegen Korruptionsverdachts verhaftet

karsten woldeit

Ein Beamter der Berliner Polizei soll Drogenhändler jahrelang vor Ermittlungen gewarnt und dafür Tausende Euro Schmiergeld kassiert haben. Gestern wurde der 39-Jährige von Polizisten verhaftet. Auch der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Karsten Woldeit, zeigte sich „erschüttert, dass die Organisierte Kriminalität ihre Schlingen sogar schon auf die Polizei ausgedehnt hat. Und offenbar einen ihrer Leute dort …

Erfahren Sie mehr →

Unsicherheit und Angst der Bürger nimmt zu

kriminelle migranten zaronews com

Das Sicherheitsgefühl der Menschen in Deutschland geht immer weiter zurück. Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Bürger Berlins fühlen sich heute noch sicher; im Vorjahr waren es noch neun Prozent mehr. Hingegen hat sich die Zahl derer, die sich sehr unsicher fühlen, fast verdoppelt. Die Polizeiliche Kriminalstatistik belegt mit Zahlen das, was die …

Erfahren Sie mehr →

Amri-Untersuchungsausschuss von Bundestag und Abgeordnetenhaus arbeiten enger zusammen

untersuchungsausschuss

Die Mitglieder der Untersuchungsausschüsse zu dem Terroranschlag auf den Berliner Breitscheidplatz des Bundestags und des Abgeordnetenhaus wollen enger zusammenarbeiten. Beatrix von Storch (Bundestag) und Karsten Woldeit (Abgeordnetenhaus) von der AfD analysieren das erste gemeinsame Gespräch. Das Interview mit Beatrix von Storch und Karten Woldeit hier. Am 19. Dezember 2016 mordete Anis Amri bei seinem islamisch …

Erfahren Sie mehr →

Zahl der dauerhaft in Berlin lebenden abgelehnten Asylbewerber steigt weiter

andreas geisel wikimedia

Die Zahl der dauerhaft in Berlin lebenden abgelehnten Asylbewerber steigt unter dem Rot-Rot-Grünen Senat weiter. Ende 2017 stieg ihre Zahl auf fast 43.000! Abgeschoben wurden nicht einmal 1.500 von ihnen. Trotz Ausreisepflicht. Der Rot-Rot-Grüne Senat in Berlin hatte sich in seinem Koalitionsvertrag als Ziel gesetzt, so wenig Abschiebungen wie möglich durchzuführen. Dieses Zeil wird offensichtlich …

Erfahren Sie mehr →

Wird Gendern im Rathaus Lichtenberg bald Pflicht?

news_tagesspiegel-1-570x172_c

Am 27.12.2016 berichtet der Tagesspiegel vom absurden Theater, das sich SPD, Linke und Grüne derzeit auch in Lichtenberg leisten: Alle Anträge, Anfragen und Kenntnisnahmen sollen nur noch in zugleich weiblicher und männlicher Form formuliert werden. In der BVV-Geschäftsordnung soll künftig stehen: „In der Tagesordnung können nur Drucksachen behandelt werden, welche eine gegenderte Sprache beachten. Drucksachen, …

Erfahren Sie mehr →

Transparent sorgt für Ärger: AfD fordert „harte Strafen“

news_blanko-570x172_c

In der Berliner Woche vom 21.12.2016 wird über die Störung der 3. Sitzung der BVV Lichtenberg durch linksextremistische Demonstranten berichtet. Diese entrollten, gegen die Geschäftsordnung verstoßend, ein Transparent im Rücken der Fraktion der Alternative für Deutschland. „Der Vorfall muss ein gerichtliches Nachspiel haben“, erklärt der Lichtenberger AfD-Chef Karsten Woldeit in einer Mitteilung. Ferner fordert er „harte …

Erfahren Sie mehr →

AfD wird in den Bezirken mitregieren

news_blanko-570x172_c

Am 13.09. berichtet das Handelsblatt über den Wahlkampf im Osten Berlins. Neben Marzahn-Hellersdorf hat auch Lichtenberg sehr gute Aussichten, einen AfD-Stadtrat zu bekommen. Wie schreibt das Blatt so schön: Ob sie es wollen oder nicht – zumindest in den Bezirksämtern müssten die anderen Parteien mit den AfD-Vertretern zusammenarbeiten, wenn diese einen Stadtrat stellen. So könnte die …

Erfahren Sie mehr →

BVV Lichtenberg: Realpolitik, keine Fundamentalopposition

news_tagesspiegel-1-570x172_c

Am 06.09.2016 schreibt der Tagesspiegel über unseren Lichtenberger Spitzenkandidaten Karsten Woldeit und die Vorbereitungen für die Arbeit der AfD in der BVV Lichtenberg: >>Auf den vorderen Listenplätzen für die Abgeordnetenhauswahl stehen auch Männer wie Karsten Woldeit. Der 41-Jährige ist Wahlkampfkoordinator in Berlin, auch Ex-CDU-Mitglied und war wie Pazderski bei der Bundeswehr. Woldeit ist Stratege und …

Erfahren Sie mehr →

Wahlerfolg in MV: Auswirkungen auch für Berlin

news_blanko-570x172_c

Am 05.09.2016 berichtet der RBB über die Reaktionen der Berliner Parteien auf den Wahlerfolg der AfD in Mecklenburg-Vorpommern: >>Der Berliner AfD-Politiker Karsten Woldeit, der zur Abgeordnetenhauswahl auf Listenplatz 2 kandidiert, sagte der rbb-Abendschau, er erwarte einen „enormen Motivationsschub“ für seine Partei: „wenn die Menschen erkennen, dass wir auf dem Weg zu einer Volkspartei sind – und …

Erfahren Sie mehr →

Berliner AfD: Konziliant im Auftreten und gemäßigt in der Wortwahl

news_blanko-570x172_c

Am 05.09.2016 berichtet die Berliner Zeitung über die Spitzen der AfD-Landesliste Georg Pazderski und Karsten Woldeit (Lichtenberg): >>Mit Pazderski und Woldeit hat die Berliner AfD zwei eher liberale Vertreter auf die ersten Plätze ihrer Liste gewählt. Konziliant im Auftreten und gemäßigt in der Wortwahl – offene Provokationen, wie sie die Landesvorsitzende Beatrix von Storch regelmäßig …

Erfahren Sie mehr →

20+x: Die AfD in Lichtenberg im Wahlkampf

news_blanko-570x172_c

Das Magazin LichtenbergMarzahn+ hat Karsten Woldeit und Jeannette Auricht interviewt, um sich der AfD in diesen Bezirken etwas anzunähern. Darin: „Wahlkampfmanager Woldeit bezeichnet die AfD als „Mitte-Rechts-Partei in der demokratischen Gesellschaft“. Sie sei der rechte Part, nachdem die CDU immer weiter nach links gerückt sei: „Wir sind für das politische Spektrum wichtig.“ Lesen Sie selbst! …

Erfahren Sie mehr →

Karsten Woldeit: Innere Sicherheit in Berlin

news_blanko-570x172_c

Der RBB berichtete am 16.06.2016 in einem längeren Artikel „Von Wählern und Sammlern„ über den Vorwahlkampf der Berliner AfD. Darin wird auch unser Lichtenberger Kandidat Karsten Woldeit (Platz 2 Landesliste) bei seiner Arbeit als Wahlkampfmanager der Berliner AfD interviewt und nimmt zum Thema Innere Sicherheit Stellung: Die Afd will 2000 zusätzliche Polizisten in Berlin einstellen und sich für eine …

Erfahren Sie mehr →